Haschahof geräumt

Wiedereinmal für Ordnung gesorgt wurde heute mit der Wega und 100 Beamt_innen auf Geheiß des Wohnfonds Wien um den Leerstand so zu halten wie er sein soll: leer.

Ist Leere eigentlich das Maximum an Ordnung, die höchste zu erreichende Ordnung? Wenn nichts mehr da ist, kann auch nichts mehr stören. Aber für wen ist dann diese Ordnung? Vielleicht geht es nicht um Menschen sondern um die Totale Verwaltung™. Und in der sauberen Stille liegt leer das perfekt verwaltete Privateigentum…

Relativ wohlwollender Artikel zur Räumung: http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/stadtleben/799466_Der-Haschahof-wird-geraeumt.html

Evora: https://evora.noblogs.org/

Petition für Bodenschutz: https://www.openpetition.eu/at/petition/online/bodenschutz-fuer-wien

Zum Hintergrund: https://stadtfruchtwien.wordpress.com/2016/01/13/abriss-haschahof-wohnfonds-wien-vernichtet-ein-stueck-stadtgeschichte-ein-hilferuf

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.