Haschahof wird (nicht) abgerissen!

*****/////update von heute: Haschahof wird scheinbar nicht abgerissen!/////*****

Stadtfrucht dazu:

Der Aufruf von gestern hat einigen Wirbel verursacht und das Vorhaben, den Haschahof abzureißen, einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Danke an alle, die in so kurzer Zeit für eine so große Aufmerksamkeit gesorgt haben.

Der Wohnfons Wien hat sich mit folgender Antwort zu Wort gemeldet:
Sehr geehrter Herr Krobath,
zu Ihrer Anfrage vom 11. Jänner 2016 an Herrn Christian Kaufmann vom Büro des
amtsführenden Stadtrats Herrn Dr. Michael Ludwig, können wir Ihnen mitteilen, dass
momentan kein Abbruch des Haschahofes vorgesehen ist.
Wie lange dieser Moment des Nichtabreißens andauern wird, steht dahin. Unbeantwortet bleibt auch, warum der Haschahof überhaupt abgerissen werden soll.

Artikel zum Haschahof:

Das Jahr beginnt schlecht:
Der Haschahof, ein historisch einzigartiges Dokument für die landwirtschaftliche Nutzung in Wien, soll abgerissen werden!
Mehr Infos dazu:
 haschahof
Bitte helft mit, das zu verhindern!
Verbreitet diesen Text, verfasst eigene Aufrufe, sprecht und mailt mit Medienleuten, Nachbar_innen, Politiker_innen, Architekt_innen, Gärtner_innen, Stadthistoriker_innen…
Unterzeichnet die Bodenschutz-Petition…
Protestiert vor dem Büro des Stadtrats…
Fahrt hin und blockiert die Abbruch-Bagger!
Petition: https://www.openpetition.eu/at/petition/online/bodenschutz-fuer-wien
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Haschahof wird (nicht) abgerissen!

  1. K.Zechmeister sagt:

    Ich finde es sehr traurig alles mit Wohnungen zu verunstalten, ich habe selbst beim Haschahof Gemüse geerntet und es war für mich eine Erholung nach der Arbeit.
    Man hat sich mit anderen ausgetauscht, den Kindern hat es Spaß gemacht und sie sahen wie Gemüse wächst und geerntet wird, wo sehen unsere Kinder noch so was.
    Das interessiert die Politik nicht, leider nur der Profit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.