SoliLa – Sommer

…Es ist ein bisschen still geworden, oder zumindest sind wir gerade nicht so laut wie im Monat Mai. Aber die Zahnräder der gemüsigen Idee einer solidarischen Landwirtschaft/Solila* bewegen sich immer weiter.

So waren wir im Juni beim Crossroads Festival in Graz für eine Diskussion und Vernetzung mit anderen Initiativen rund um das Thema (Stadt-)Landwirtschaft, Ernährungssovueränität und sozialen Bewegungen (nachzulauschen hier http://cba.fro.at/series/1425).

Und wir machten uns auch auf den Weg nach Witzenhausen zur UnvergEssbarkonferenz um mit anderen Initiativen und Akteuer_innen bezüglich emanzipatorischer Landnahme und vieler anderer spannender Themen in Erfahrungsaustausch zu treten (nachzustöbern hier http://unvergessbar.net/konferenz).


Aber auch in Wien waren wir weiterhin präsent -wie zum Beispiel bei der Podiumsdiskussion zum Thema Nutzgärten in der Stadt und deren Leistungen für die Gesellschaft im WerkzeugH zum Umwelttag am 5.Juni. Und bei der Wir bleiben alle Demo letzten Donnerstag.

Und sonst haben wir an internen Gruppenprozessen gebastelt, den solidarischen Acker bestellt – wo sich die Pflanzen grösstenteilst von der Räumung erholen. Die ersten Radieschen, Salate, Mangold und Rettiche haben wir schon geerntet und auch die Melde wächst uns buchstäblich über den Kopf….

DSCN0417

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.